Nach oben PsiSoft Home Kontakt Links

Geofox One
PSION netBook PSION Revo PSION S5mxPro Ericsson MC218 Oregon Osaris Geofox One PSION Serie 5 PSION S3mx

 

[Under Construction]

Besucherzähler

foxinhand.gif (6424 Byte)Der Geofox One von der Firma Geofox kam als erste Computer nach der Serie 5 mit dem Betriebssystem Epoc auf den Markt. Leider mußte Geofox den Verkauf einstellen, da die Nachfrage nicht groß genug war. Dies begründet sich sicherlich darin, daß Geofox anfangs nur einen Direktvertrieb anstrebte. Das heißt das Gerät gab es nicht bei einer großen Computerketten oder bei einem Versand Haus, sondern wirklich nur direkt von Geofox. Nähere Informationen und die alte Original Geofox-Homepage finden Sie unter www.foxpop.ndirect.co.uk, der Homepage von Foxpop.

 

Geofox One, die technischen Besonderheiten

Im Vergleich zur Psion Serie 5 hat der Geofox viele Besonderheiten. Neben den 16MB RAM fällt äußerlich der 1/3 größere Display und ein Steckplatz für PC-Cards vom Typ I & II auf. Gesteuert wird der Geofox nicht, wie bei anderen Epoc Computern üblich, per Stift sondern über ein sogenanntes Glidepad, das sich über der Tastatur befindet.

Aufgrund des größeren Displays ist das Gerät insgesamt größer und somit nicht mehr gut dazu geeignet es wirklich überall hin mitzunehmen. Aber das war auch nicht das Konzept, daß hinter dem Fox steht, denn dieser sollte die Nische zwischen Notebook und Palmtop schließen, wozu auch das bei Notebooks sehr verbreitete Glidepad paßt. Damit fällt er ganz klar hauptsächlich in den Business-Bereich.

Zweiter wichtiger Punkt bei der Entwicklung war, ein Gerät zu produzieren, daß sich an die modernen mobilen Benutzer richtet. Es war also nötig, die Internet und Email Programme fest zu integrieren. Dies macht sich hauptsächlich in den Shortcut-Tasten neben dem Glidepad deutlich. Hier gibt es nämlich Tasten zum direkten Aufruf der Programme und über der Tastatur hat auch noch eine 'Connect'-Taste Platz gefunden. Mit dieser Taste kann direkt eine Internetverbindung aufgebaut & getrennt werden. Dadurch ist ein wesentlich komfortableres Arbeiten möglich, als beispielsweise mit der Serie 5, da hier zum Starten der Internetsoftware das Symbol in der Extrasleiste gesucht werden muß und nicht direkt über einen Shortcut gestartet werden kann.

Für Benutzer, die häufig mit vielen Zahlen arbeiten müssen und sich somit wahrscheinlich in der Tabellenkalkulation zu Hause fühlen werden, ist der separate Nummernblock oben rechts sicherlich von große Bereicherung. Denn über die Zahlenreihe über der Tastatur lange Zahlenkombinationen einzugeben ist eine Zumutung!

Zusätzlich zu den vom Serie 5 bekannten Programmen, kamen noch spezielle Versionen von Schach (Purple Software) und Route Planner (Palmtop B.V.) dazu.

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@psisoft.de
Copyright © 2000 PsiSoft, Sebastian Hochstetter
Stand: 05. Mai 2000